Ein Tag rund um das Thema Holz!

Bei etwas kühlem Wetter fuhren die Schüler der 1AK mit Ihrem Klassenvorstand Johannes Jachs zunächst mit dem Bus nach Edelhof, wo die Klasse von Mario Huber, Biologielehrer an der HAK Zwettl, Josef Beneder und Andreas Maringer, beide Fachlehrer an der Fachschule Edelhof, empfangen wurde.  Ziel des praktischen Workshops am Vormittag war, den Wald nicht nur als Lebensraum, sondern auch als Wirtschaftsfaktor zu erleben und zu erkennen. Mit Kleinbussen ging es dann auf einem Forstweg weiter in den Wald. Dort bekamen die Schüler allgemeine Infos zum Baumbestand, zur Problematik des Borkenkäferbefalls und schließlich zur eigentlichen Forstarbeit im Wald. Ausgerüstet mit der richtigen Schutzbekleidung und modernen Motosägen demonstrierten Josef Beneder und Andreas Maringer  das Fällen zweier Fichten, beginnend mit der Absicherung des Gefahrenbereiches, Ausloten der Flugrichtung des Baumes bis zum Keilen und Fällen des Baumes. Mit dem Kommando „Baum fällt“ wurden schließlich zwei mittelgroße Fichten zu Fall gebracht und gestückelt auf einen Forwarder verladen.

Josef Beneder mit den Schülern Karim Ortner, Johannes Weissinger und Johannes Neugschwandtner (vlnr)

Auf dem Rückweg nach Edelhof konnten die Schüler noch Eindrücke von der Faszination des Waldes rund um Stift Zwettl sammeln. Riesige Douglasien wurden besichtigt, aufgeforstete Mammutbäume inspiziert. Letztere sollen in Zukunft die vom Aussterben bedrohten Fichten ersetzen.

Angekommen in Edelhof, wurde in Anwesenheit von Dir. Mag. Manfred Schnabl, Schulleiter der HAK Zwettl, im Schulgelände der Fachschule Edelhof eine Schwarzkiefer als Symbol für eine erfolgreiche Kooperation beider Schulen gepflanzt. Ab dem kommenden Schuljahr besteht die Möglichkeit im Rahmen der HAK-Ausbildung eine forstwirtschaftliche Zusatzausbildung zu absolvieren.

 im Bild: Mag. Mario Huber, Andreas Maringer und KV der 1AK, Mag. Johannes Jachs

Nach einer kurzen Mittagspause machte sich die 1 AK auf den Weg nach Grünbach zum Sägewerk Hahn, die Partnerfirma der 1AK. Nach einem kurzen Kennenlernen in der Schule im Herbst, stand an diesem Tag eine Betriebsbesichtigung auf dem Programm. Georg Hahn führte die interessierte Gruppe zum vollautomatisierten Sägewerk. Nach einer Qualitätskontrolle werden die vorsortierten Stämme in die vom Kunden gewünschte Dimension geschnitten. Ein anderer Teil des zugeschnittenen Holzes wird am Standort zu Leimholz verarbeitet. Holz-Hahn ist ein wichtiger Zulieferer der Fertigteilhausindustrie im Waldviertel. Mit den Holzabfällen wird ein Fernheizwerk für 80 Haushalte in der Umgebung betrieben.

Um ca. 15.00 Uhr ging schließlich ein interessanter und anstrengender Tag zum Thema Holz zu Ende.
Wir, Johannes Jachs, Mario Huber und die Schüler der 1Ak, bedanken uns recht herzlich bei Josef Beneder, Andreas Maringer, Georg Hahn und Günther Hahn für diesen gelungenen Tag.




Nächste Termine:

Feb
26

26.02.2024 - 29.02.2024

Mär
3

03.03.2024 - 08.03.2024

Mär
20

20.03.2024 - 22.03.2024

Mär
20

20.03.2024

Mär
25

25.03.2024 - 02.04.2024